Von der Mutter gezüchtigt

Ich lernte vor längerer Zeit ein ganz nettes Mädel kennen. Sie war 17 Jahre alt und sehr streng erzogen. Sie durfte nur am Wochenende ausgehen und da musste sie immer spätestens um Mitternacht zu Hause sein. Sonst setzte es Strafe. Ja sie wurde dann von ihrer Mutter mit dem Rohrstock körperlich gezüchtigt. Ich wollte wissen, ob ihre Mutter eine Domina ist, wenn sie sich so verhält. Sie schüttelte nur den Kopf und erzählte, dass sie auch als Kind schon immer mit diesem Stock bestraft wurden. Ich konnte mir das nicht vorstellen und wollte mehr von ihr wissen. Vor allen Dingen was sie dabei empfindet, wenn sie Schläge mit dem Stock bekommt. Irgendwie regte mich diese Vorstellung sogar an, denn auch ich hatte schon einschlägige Erfahrungen mit wirklichen Dominas gemacht. Ich habe ihr erzählt, dass mich SM Wachsspiele anmachen. Es überraschte mich, als sie mich eines Tages anrief. Sie hatte mal wieder Hausarrest und ich sollte bei ihr vorbei kommen, es wäre niemand zu Hause und sie wollte mir etwas zeigen. So ganz wohl fühlte ich mich nicht, neugierig war ich trotzdem. Sie hat entdeckt, dass ihre Mutter Telefonsex mit Cam betreibt und dabei auch erzählt, wie sie die Tochter regelmäßig bestraft.

Ein tolles Lernmaterial

Mädels, wollt ihr mal was dazu lernen? Das hier habe ich gefunden! Rief meine Freundin fröhlich lachend und kam aufgeregt auf uns zu. Oh nein, nicht schon wieder lernen. Heute haben wir frei und wir wollen feiern. Das war ok, doch zunächst wollte sie uns etwas zeigen. Sie hielt eine DVD in den Händen und winkte lässig damit. Nur ein Wort: Telefonsex! Wie kommt man denn dazu, meinte eine unserer Streberinnen. Na die hatte ja gar keine Ahnung, aber mitkommen wollte sie doch. Wir gingen in das Nebenzimmer unseres Jugendclubs, legten die DVD ein. Da kam ein ganz großer Werbebanner mit Hinweis Femdom! Sofort waren Begeisterungsrufe zu hören. Ja das interessiert uns wirklich einmal. Wie heizen wir den Jungs ein, damit ihnen hören und sehen vergeht. Als es richtig interessant wurde kam wieder ein blöder Werbehinweis mit Österreicher Telefonsex. Gleich darauf war die gesamte Info-Präsentation beendet. Die Runde war jetzt richtig aufgemischt, ein Wort gab das andere. Jede sah sich schon in einer ganz besonderen Pose, mit der sie die Männerdomäne in den Griff bekommt. Der Hülle konnte man nicht viel entnehmen, es stand nur noch der Hinweis Telefonsex Schweiz darauf. Ansonsten konnte man nicht sehen, woher die DVD kam..